Studie: Wirkimpulse und Einfluss der SARS-CoV-2-Pandemie und ihres Managements

Eine Befragungs- und Beobachtungsstudie von stationär behandlungsbedürftig gewordenen Patienten in einer psychosomatischen Fachklinik

Klinik Wollmarshöhe, Kilian Mehl, 2022

Die Menschen leiden/litten mehr unter den politischen Coronamaßnahmen und der diesbezüglichen Unsicherheiten als unter der Angst vor Infektion/Erkrankung oder Erkrankung/Tod im Umfeld. Schon vorher psychosomatisch instabile Menschen dekompensieren durch diese zusätzliche Belastung und werden stationär behandlungsbedürftig. Das Coronamanagement ist für Gesunde eine zusätzliche Belastung, aber es führt in der Regel nicht zur psychischen Dekompensation oder stationär behandlungspflichtigen Erkrankungen. Über psychische Langzeitfolgen oder spätere Auswirkungen auf die Gesundheit können noch keine Aussagen gemacht werden.

Weitere Informationen sowie die Studie zum download finden Sie unter Studien.

Studien 

Zurück zur Übersicht