Neuroplastizität

08.08.2022

Lebenslanges Lernen, Erfahrungen machen und Neues ausprobieren hält unseren Geist in Bewegung und uns dadurch fit. Nur wenn wir unser Gehirn fordern und fördern können sich Nervenzellen neu bilden und untereinander verbinden. In der Fachwelt nennt man dies "Neuroplastizität". Was es damit genau auf sich hat und welche Empfehlungen sich daraus für MS-Betroffene ergeben, erläutert Privat-Dozent Dr. med. Jürgen Mertin, Nervenarzt und Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin an der Klinik Wollmarshöhe im Interview mit Magazin "Kontakt" / Mitgliederzeitschrift der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (dmsg), Landesverband Bayern / in der Ausgabe 2/2022.

Interview "Neuroplastizität" lesen

dmsg / Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Landesverband Bayern

 

Zurück zur Übersicht