Nachtcafé: Arbeit - Pflicht oder Kür?

Nachtcafé: Arbeit - Pflicht oder Kür?

28.07.2014

"Burn on, Homo sapiens! - Essays über die Menschen" von Kilian Mehl ist Literaturempfehlung der Sendung vom 11.07.2014

Text zur Sendung:
Früher galt Arbeit noch mehr als Notwendigkeit, einen Beruf, den man einmal erlernt hatte, führte man ein Leben lang aus. Heutzutage gibt mancher für eine attraktivere Stelle seinen Wohnort auf, arbeitet mit Freude rund um die Uhr oder startet beruflich neu, wenn der alte Job nicht mehr befriedigend ist.

Doch auch der Spaß hat seine Tücken. So nimmt die digitale Revolution mit Smartphones und Internet zunehmend Einfluss auf unser Erwerbsleben: Mailverkehr schon auf dem Weg zur Arbeit, Telefonkonferenzen statt Kaffeepause und ständige Erreichbarkeit bis spät in die Nacht machen Arbeit zur Lebensaufgabe und Freizeit zur Nebensache. Oft bleibt dabei die Erholung auf der Strecke und hinterlässt uns ausgelaugt, unzufrieden und antriebslos.
Was kostet uns Arbeit heute? Wird Freizeit überflüssig? Bleibt Arbeit eben doch eine leidige Pflicht?

swr Nachtcafé: Arbeit - Pflicht oder Kür?

Zurück zur Übersicht