Medizin trifft Medizinrecht

Medizin trifft Medizinrecht

19.06.2012

Seminar 2012
Zunächst stieß die Idee ein Medizinrechtsseminar auf der Wollmarshöhe zu veranstalten auf Skepsis. Haben Mediziner und Juristen doch vollkommen unterschiedliche Denkansätze und Vorgehensweisen.

Möchte der Arzt, wenn er eine Spritze gibt, dem Patienten schnell helfen, indem er das richtige Mittel zur richtigen Zeit an die richtige Stelle appliziert, so muss der Jurist vollkommen anders denken: Wurde der Patient verständlich aufgeklärt, hat er seine Zustimmung gegeben, wurde der gesamte Vorgang so dokumentiert, dass es sich nicht um eine Körperverletzung handelt, wurden die Nebenwirkungen erläutert und auch die möglichen Komplikationen wie Nervenläsionen oder Spritzenabszesse, wurden ihm Alternativmethoden mit ihren Vor- und Nachteilen deutlich dargestellt und wurde dann die Injektion nach Richtlinien durchgeführt?

Hier geht es nicht um richtig oder falsch, sondern um zwei vollkommen unterschiedliche Motivationen und Vorgehensweisen. [...]

Einleitung lesen

Zurück zur Übersicht