Herz im Stress: Psychokardiologie Klinik Wollmarshöhe

Herz im Stress: Psychokardiologie Klinik Wollmarshöhe

09.06.2016

Psychokardiologie ist ein relativ neues Forschungsfeld im Bereich der Psychosomatik und Psychotherapie. In den letzten Jahren hat sich aufgrund zunehmender Patientenzahlen mit Herzbeschwerden oder auch Herzangst die Notwendigkeit ergeben, die klassische Kardiologie und Schulmedizin um den Aspekt der Psyche zu erweitern.

Markus-Claudius Jejkal, stellvertretender Klinikleiter der psychosomatischen Klinik Wollmarshöhe (Süddeutschland), erklärt in einem neuen Videoclip Zusammenhänge zwischen Herz und Psyche.

- Textauszug -

„Der Unterschied zur normalen Kardiologie ist der, dass in einer psychokardiologischen Behandlung von vorneherein psychokardiologisch geschulte Kardiologen und Psychotherapeuten Hand in Hand zusammenarbeiten.” „… Wir kombinieren klassische kardiologische Diagnostik mit psychotherapeutisch-psychosomatischer Diagnostik. So bieten wir dem Patienten die Möglichkeit, relativ früh zu schauen, welche psychischen Hintergründe eventuell vorhanden sind. Somit kann er sein kardiologisches Problem, welches der Patient ja zunächst einmal hat und worunter er leidet, verstehen und sich frühzeitig möglicherweise eine Weichenstellung erlauben, die von der klassischen schulmedizinischen kardiologischen Versorgung hin zu einer integrierten psychosomatisch ganzheitlichen - Körper, Geist und Seele einschließenden - Behandlung gelangt.”

„Das Problem ist, dass die klassische kardiologische Behandlung häufig in einer Chronifizierung der Beschwerden endet, die aber keine wirklich somatischen Ursachen hat, weil im Hintergrund eben psychische Aspekte in der Vergangenheit häufig unbetrachtet und somit auch unbehandelt blieben.”

”Wir gehen davon aus, dass hinter den so genannten „funktionellen Herzbeschwerden” - und das sind ungefähr 60 - 70 % aller Herzbeschwerden, mit denen Patienten in eine ärztliche Praxis, also Hausarztpraxis oder eben auch kardiologische Praxis kommen, - im Wesentlichen psychosomatische Beschwerden stecken.” […]

Video anschauen: Herz im Stress – Psychokardiologie Klinik Wollmarshöhe

Zurück zur Übersicht