Ausbrennen für den Wohlstand?

Ausbrennen für den Wohlstand?

20.01.2012

Ein Interview mit Prof. Dr. Mehl zum Thema "Company Health" - im Sonderheft zum Thema Burn out der Süddeutschen Zeitung
Frage: Wie kann man einem Burnout schon im Vorfeld entgegenwirken?
Antwort: Durch Erfahrungsorientiertes Lernen, bei dem Basis- sowie soziale Kompetenzen nachhaltig vermittelt werden.

Mehr als 80 Prozent der Menschen arbeiten heute überwiegend mit Menschen zusammen. Leistungsdruck, schnelle Änderungen im beruflichen Umfeld sowie die Bedingungen einer Multioptionsgesellschaft sind die Folge und fordern gesundheitlichen Tribut, Stressfolgeerkrankungen und psychischen Erkrankungen wie Depressionen nehmen zu. Immer häufiger stellen Mediziner die Diagnose Burnout. "Burnout ist ein umgangssprachlicher Begriff für einen totalen körperlichseelisch-geistigen Zusammenbruch der "Systemkonzeption Mensch" aufgrund überwiegend beruflicher Probleme", so Prof. Dr. med. Kilian Mehl von der internistisch-psychosomatischen Klinik Wollmarshöhe. [...]

Artikel lesen

Zurück zur Übersicht