Aufnahme / Beratung

Wenden Sie Ihre Fragen an uns -
wir beraten Sie gerne und effektiv.

telefon   07520 927-260

Zentrale / Klinik und Ambulanz

Allgemeine Anfragen und Termine

telefon   07520 927-0

Neuropsychologie / Neurologie

Neuropsychologische und neurologische Diangostik

Die Abteilung Neuropsychologie / Neurologie der Klinik Wollmarshöhe ist sowohl im stationären Rahmen als auch in der privaten Klinikambulanz tätig.

Im stationären Setting werden schwerpunktmäßig Patienten behandelt, die aufgrund neurologischer oder kardiologischer Vorerkrankungen Defizite ihrer kognitiven Leistungsfähigkeit zeigen (z. B. bei Aufmerksamkeit, Merkfähigkeit, beim planerischen und problemlösenden Denken, bei visuell-räumlichen und räumlich-konstruktiven Fähigkeiten).

Auch bei Verdacht auf eine beginnende Demenz kann nach einer neuropsychologischen Diagnostik eine frühzeitige Behandlung einsetzen, mit dem Ziel, die Ausprägung der Erkrankung zu verzögern.

Es erfolgt eine ausführliche, computergestützte klinisch-neuropsychologische Diagnostik, bei der modernste Apparaturen zum Einsatz kommen. Aufbauend hierauf wird für die Betroffenen ein Therapie- und Trainingsprogramm individuell zugeschnitten, mit dem die o. g. Defizite kompensiert werden können.

Bei Bedarf kann in einem medizinisch-psychologischen Fahreignungszentrum (mit Fahrsimulator) die Fahreignung der Betroffenen unverbindlich untersucht bzw. trainiert werden. Die Erstellung von Fahreignungsgutachten ist in Absprache mit der zuständigen Führerscheinstelle möglich.

Schwerpunkt Mental Excellence

Ein weiterer Schwerpunkt der Neuropsychologischen Abteilung ist das Mental Excellence-Training, welches stationär und
im ambulanten Setting angeboten werden kann.

Es wurde für Personen entwickelt, die über eine nachlassende mentale Leistungsfähigkeit klagen und diese wieder steigern wollen. Dies betrifft v. a. Menschen im mittleren bis höheren Lebensalter, deren anspruchsvolle berufliche Tätigkeit eine hohe psychomentale Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit erfordert.

Auch hier wird zunächst eine ausführliche kognitive Leistungsdiagnostik durchgeführt. Auf der Basis eines genauen mentalen Leistungs- und Belastungsprofils erfolgen dann entsprechend differenziert und ganzheitlich Beratung und Therapie (es kann ein Programm für das selbstständige Üben zuhause erstellt werden). Eine entsprechende Nachbetreuung und Nacherhebung der Trainingsergebnisse schließt sich an.

Selbstverständlich steht die ausführliche neuropsychologische Diagnostik und Therapie bei Bedarf allen psychosomatisch erkrankten Patienten der Klinik Wollmarshöhe zur Verfügung. Denn auch im Rahmen etwa einer Depression, einer Angststörung oder einer chronischen Schmerzerkrankung können zwischenzeitlich erhebliche Aufmerksamkeits- oder Gedächtniseinbußen auftreten. Kann in einem solchen Fall z. B. eine befürchtete Demenz ausgeschlossen werden, ist das eine große Erleichterung
für die Betroffenen.

 


Herz im Stress: Psychokardiologie Klinik Wollmarshöhe
Psychokardiologie-Kardiolog.jpg

Selbstmanagement / Schulung
”aufhorchen-hoch-drei”

Hörbuch: Audiosensuelles Selbstmanagement- / Schulungskonzept ”aufhorchen-hoch-drei”




YouTube Wollmarshöhe Klinik Channel

Panel