Aufnahme / Beratung

Wenden Sie Ihre Fragen an uns -
wir beraten Sie gerne und effektiv.

telefon   07520 927-260

Zentrale / Klinik und Ambulanz

Allgemeine Anfragen und Termine

telefon   07520 927-0

Medizinisch-Technisches Zentrum

Körperliche Untersuchungen

Medizinische Untersuchungen im Rahmen der psychosomatischen Diagnostik

Für die exakte Diagnose und Befundung können u. A. folgende technisch-psychosomatische Untersuchungen im Haus durchgeführt werden.

12-Kanal-Ruhe-EKG
Auf der Außenseite des menschlichen Körpers befindet sich ein elektromagnetisches Feld, das im Wesentlichen durch die Herztätigkeit und die Gehirntätigkeit verursacht wird. Mit dem Ruhe-EKG wird an 12 Ableitungsstellungen das elektrische Signal des Herzens an der Hautoberfläche abgeleitet. Aus diesen EKG-Signalen können dann Rückschlüsse auf den Zustand des Herzens gezogen werden: Herzrhythmusstörungen, Myokardinfarkt, Entzündungen, Elektrolytstörungen, usw.

Belastungs-EKG am Fahrradergometer im Sitzen
Dient im Wesentlichen zur Untersuchung der Herzkranzgefäße um Engstellen der Herzkranzgefäße und damit eine Minderdurchblutung des Herzens zu erkennen.

Echokardiografie
Mit moderner Ultraschalltechnik lassen sich Strukturen des Herzens, wie Herzmuskel, Herzklappen und Herzbeutel millimetergenau darstellen; weiterhin ist eine genaue Funktionsanalyse des Herzmuskels und der Herzklappen möglich. Mit der Gewebsdopplersonografie untersuchen wir zusätzlich, ob eine gestörte Füllungsphase der linken Herzkammer vorliegt. Weiterhin ist mit der Farb-Duplexsonografie eine genaue Untersuchung der Gefäße bzw. Körperarterien möglich.

Stress-Echokardiographie
Bei dieser Technik wird unter stufenweiser Belastung untersucht, ob es zu Wandbewegungsstörungen der linken Herzkammer kommt. Diese Veränderungen sind ein wichtiger Hinweis für das Vorliegen von Engstellen der Herzkranzgefäße.

Langzeit-EKG
Benötigen wir vor allem für die Diagnostik und prognostische Einordnung von Herzrhythmusstörungen. Zusätzlich können wir aus dem LZ-EKG auch die Herzfrequenzvariabilität ableiten, die ein wichtiges Maß für die autonome Funktion des Herzens und des Nervensystems darstellt.

Langzeit-Blutdruckmessung
Ermöglicht die genaue Erfassung der Blutdrucksituation während der Tag- und Nachtphase. Die Blutdruckwerte während der Nachtphase sind bei dieser Untersuchung von besonderer Bedeutung.

Screening bei Schlafstörungen
Wir können mit dieser Technik nicht nur das Schlaf- und Atemprofil, sondern auch schlafbezogene Störungen der Atmung erkennen. Diese Information ist besonders wichtig bei nächtlichen Beschwerden.

Task force Monitor
Ein innovatives Gerät, das uns wichtige Hinweise für die Funktionsweise des Herzens, die Differenzierung von Ursachen des Bluthochdrucks und der Regulation des autonomen Nervensystems liefert. Zum einen kardiale Hämodynamik mit Herzzeitvolumen, Schlagvolumen und peripheren Gefäßwiderstand mittels Impedanzkardiografie, sowie genaue Messung der arteriellen Blutdruckwerte, die in ihrer Genauigkeit vergleichbar mit Messungen in der Arterie sind und zusätzlich eine Differenzierung der Bluthochdruck-Ursachen ermöglichen.

Weiterhin können wir mit der HRV-Analyse (Herzfrequenzvariabilität) die Funktion des autonomen Nervensystems erfassen, insbesondere ob Dysregulationen im Bereich des Ruhenerven (Vagus) bzw. Stressnerven (Sympathikus) vorliegen. Diese Messungen werden alle unblutig, ohne Belastung oder Beeinträchtigung für den Patienten(in), durchgeführt.

Diagnostik der Stressbelastung/des Stresssystems
In dieser Diagnostik werden die Daten der Herzfrequenzvariabilität und Labordaten (Cortisolprofil) bewertet, um die Regulation der Hormonachse und des autonomen Nervensystems, zu beurteilen. So kann festgestellt werden, ob im Rahmen einer chronischen Stressbelastung oder psychischen Erkrankung, eine Dysregulation des Stresssystems vorliegt.

Stoffwechsel und Immunsystem
Diese beiden Werte liefern uns Hinweise auf die Funktionsweise des Eiweiß, Kohlehydrat- und Fettstoffwechsels sowie des Hormon- und Vitaminhaushaltes, des Mineralstoffwechsels und des Immunsystems. Damit können Mangelzustände,
Funktionsstörungen oder Stoffwechselerkrankungen erkannt werden.

• Ultraschalldiagnostik der Organe
• Allg. Laboruntersuchungen
Leistungsdiagnostik

 


Herz im Stress: Psychokardiologie Klinik Wollmarshöhe
Psychokardiologie-Kardiolog.jpg

Selbstmanagement / Schulung
”aufhorchen-hoch-drei”

Hörbuch: Audiosensuelles Selbstmanagement- / Schulungskonzept ”aufhorchen-hoch-drei”




YouTube Wollmarshöhe Klinik Channel

Panel