Aufnahme / Beratung

Wenden Sie Ihre Fragen an uns -
wir beraten Sie gerne und effektiv.

telefon   07520 927-260

Zentrale / Klinik und Ambulanz

Allgemeine Anfragen und Termine

telefon   07520 927-0

Herzlich Willkommen!

Grüezi Schwiiz!
Informationen für Gäste
aus der Schweiz.

„Der Kulturraum Bodensee gehört zusammen. Deshalb freue ich mich, dass jetzt auch Gäste aus der Schweiz das Angebot unserer Fach­klinik für psychosoma­tische Medizin nutzen können.“  (Dr. med. Kilian Mehl, Klinikleitung)

Krankheitsbilder kennen keine Grenzen

Frage: Herr Dr. Mehl, in der Schweiz wohnende Menschen können jetzt eine stationäre Behandlung im Fachkrankenhaus Wollmarshöhe in Anspruch nehmen?
Antwort: "Richtig. Das konnten und taten auch früher schon viele Schweizerinnen und Schweizer. Allerdings mussten sie oft
selber den Aufenthalt bezahlen. Jetzt aber hatten wir verschiedene Gespräche mit Schweizer Krankenversicherern, die die Möglichkeit der Zusammenarbeit mit unserer Klink begrüssten. Dadurch wird es nun für in der Schweiz Versicherte leichter."

Frage: Warum kommen Schweizer Gäste zu Ihnen und lassen sich nicht in der Schweiz behandeln?
Antwort: "Krankheiten kennen keine Grenzen. Es gibt sicher auch viele deutsche oder österreichische Bürger, die Gesundheitsangebote der Schweiz wahrnehmen. Der Bodenseeraum ist ein zusammengewachsener Kulturraum in der Mitte Europas. Die Menschen haben eine ähnliche Mentalität. Gute Fachkrankenhäuser gibt es eben nicht so viele und so kann und
sollte man in dieser Hinsicht auf Grenzen keine Rücksicht nehmen."

Frage: Wie stellt es eine in der Schweiz wohnende interessente Person an, wenn sie zu Ihnen kommen will?
Antwort: "Sie benötigt eine Krankenhauseinweisung eines Arztes, denn wir sind formal ein Krankenhaus. Sie kann sich dann an ihre Versicherung wenden. Die dort zuständigen Care-Managerinnen oder -Manager setzen sich dann mit uns in Verbindung.
Mit diesen Versicherungsfachleuten organisieren wir dann den Eintritt und klären die Finanzfragen ab. Noch einfacher ist es,
wenn die interessierte Person in der Klinik anruft, sodass wir sie, ihren Arzt oder die Krankenkasse beraten können und komplett bei den Formalien helfen können."

"Zunächst einmal wird sich der Patient sowieso ein eigenes Bild machen wollen, z. B. durch diese Internetseiten, durch ein telefonisches Gespräch oder einen persönlichen Vorbesuch in der Klinik. All diese Möglichkeiten stehen selbstverständlich offen."

Frage: Was ist das Besondere an der Klinik Wollmarshöhe?
Antwort: "Wir haben uns auf bestimmte Krankheiten spezialisiert. Dies sind unter anderem die typischen neuen Stressfolgeerkrankungen, die auch, aber nicht nur, durch unser komplizierter und rasanter gewordenes Leben zunehmen, psychische Krisen, Burn out und psychosomatische Erkrankungen. Hier nämlich ist der Bedarf gross und hier gibt es zu wenige wirksame Klinikkonzepte."

"Wir arbeiten nach einem wissenschaftlich geprüften integrativen Konzept und sehr individuellen Behandlungsplänen. Die Therapiemöglichkeiten sind weitreichend. Neben klassisch-schulmedizinischen Verfahren und Naturheilverfahren, liegt ein Schwerpunkt auf psychotherapeutischen Verfahren. Diese orientieren sich an Methoden der Tiefenpsychologie und an verhaltenstherapeutischen Modellen. Die Methodenwahl richtet sich am Einzelfall aus."

Frage: Sie bieten auch aussergewöhnliche Verfahren und Therapie-Techniken wie die Behandlung auf einem Hochseilgarten oder Bogenschiessen an? Sind dies nicht eher Unterhaltungs- und Freizeitmassnahmen?
Antwort: "Im klinischen Rahmen keineswegs. Es handelt sich um erfahrungsorientierte Therapien. Patienten sind mit Körper,
Seele und Geist involviert, sie erfahren somit etwas über sich, über Wirkung von Stressbelastungen und die Umgangsweise damit. Gleichzeitig trainieren sie Ressourcen wie Entspannung und Konzentration aufzubauen. Wir arbeiten schon sehr lange mit diesen Methoden und forschen darüber. Auch laden wir regelmässig Ärzte aus Deutschland und der Schweiz zu Fortbildungen in die Klinik ein, damit sie sich sowohl theoretisch als auch praktisch ein Bild von unserer Vorgehensweise machen können."

Frage: Wie setzt sich Ihr Behandlungsteam zusammen?
Antwort: "Wir arbeiten mit einem interdisziplinären Team, weil wir auch ein vielschichtiges Behandlungskonzept anwenden. Bei uns arbeiten Internisten, Neurologen, Neuropsychologen und Allgemeinmediziner. Aber auch Psychiater und Psychotherapeuten. Genauso wichtig sind unsere Sport- und Bewegungstherapeuten, die Gestaltungstherapeuten, die Musiktherapeutin oder die Physiotherapeuten, nichts darf fehlen."

Frage: Aber wie können Sie ein individuelles Behandlungskonzept gewährleisten?
Antwort: "Die Wollmarshöhe ist eine Privatklinik von überschaubarer Grösse. Wir haben eben keine Standardabläufe, sondern ein sehr individuelles Konzept."

Frage: Sind Ihre Patienten in Einzel- oder Mehrbettzimmern untergebracht?
Antwort: "In unserem Haus legen wir sehr viel Wert auf eine behagliche Atmosphäre, die dennoch mit einem guten Komfort ausgestattet ist. Ein steriler Klinikcharakter fehlt bei uns gänzlich. Die Patienten wohnen in Einzelzimmern, sie erhalten regional / saisonal frisch gekochte Speisen, keine Kantinenkost, und alle Annehmlichkeiten, damit sie sich auf ihre Behandlung konzentrieren können."

Herr Dr. Mehl, vielen Dank für dieses Interview.

__________
Informationen zu unseren Leistungen:

__________
Nähere Informationen und Anmeldung "Kennenlernen und Fortbilden" finden Sie hier:

 


Leitidee
Leitidee

Moderne Psychosomatik
Moderne Psychosomatik




YouTube Wollmarshöhe Klinik Channel

Panel